Die Ossola-Täler


Die Provinz Verbano-Cusio-Ossola (VCO), die sich vom Lago Maggiore bis zu den alpinen Erhebungen des Monte Rosa-Massivs mit seinen 4637 Höhenmetern erstreckt, ist ein ausgedehntes Gebiet, das viele unterschiedliche Landschafts- und Naturtypen in sich vereint. In dieser Gegend gibt es in der Tat zahlreiche Parks und Naturreservate wie den Nationalpark Val Grande und den Naturpark Veglia Devero. Es ist ein Land der Seen und der Berge, in dem sich offene Landschaften und steile Felshänge, Wälder, Schluchten, natürliche und künstliche Seen abwechseln. Das Ossola-Tal ist das Haupttal mit dem Fluss Toce und hat seinerseits sieben Seitentäler, eins anders als das andere, alle jedoch von großer naturkundlicher Bedeutung: Das Valle Anzasca mit der beeindruckenden Wand des Monte Rosa; das Valle Antrona, wild und reich an Traditionen; das Val Bognanco, berühmt für seine wertvollen Wässer; das Valle Divedro, verbunden mit der Geschichte des Simplon-Passes; die Täler Antigorio und Formazza, Reich der Wanderungen in den Lepontinischen Alpen; das Valle Isorno, versteckt und unbekannt; das Val Vigezzo, Tal der Maler und der Schornsteinfeger. Es sind Täler zum Entdecken, vom Massentourismus wenig berührt, authentisch, reich an Zeugnissen der antiken Vergangenheit, Geschichte und wilder Natur. Wie alle Bergtäler haben auch die Ossola-Täler eine starke Entvölkerung erlebt. Es sind heutzutage nur noch wenige, die die Arbeit auf dem Feld, mit den Tieren und auf der Alm verrichten, aber trotz dessen ist die Tradition noch immer sehr lebendig, und es ist noch immer möglich, die alten Ansiedlungen zu entdecken, die Zeugnisse dessen sind, wie der Mensch darum kämpfen musste, der Natur seinen Lebensunterhalt abzuringen. Heutzutage entstehen neue Wirtschaftsformen, die eine menschliche Existenz mittels Wertschätzung der landwirtschaftlichen und künstlerischen Aktivitäten ermöglichen, aus  denen Produkte in begrenzter Anzahl, aber hoher Qualität und an Tradition gebunden hervorgehen.
 

parkè

Associazione per il Turismo Sostenibile

nelle Alpi dell’Ossola a due passi dal Lago Maggiore

sede presso Centro Visite del Parco Naturale Veglia Devero Antrona, in località Bagni a Crodo (VB)

codice fiscale: 92018950037

Wo sind wir